Default banner

Software-Kopierschutz

Software-Kopierschutz

Früher nutzten Piraten Schiffe, um ihre Opfer anzugreifen. Moderne Software-Piraterie ist nicht weniger angsteinflößend. Allerdings richten die Piraten von heute ihren Schaden nicht auf hoher See, sondern bequem von ihrem Zuhause und ihren Büros aus an.

Einige Software-Piraten sind Kleinkriminelle, die Einzellizenzen auf mehreren Rechnern installieren oder andere kleinere illegale Handlungen begehen, die sie selbst vielleicht nicht einmal als Software-Piraterie empfinden. Andere agieren im großen Stil und vertreiben Software illegal.

Allerdings sehen viele Menschen Software-Piraterie nicht als „echtes“ Verbrechen an. Daher haben Unternehmen Mühe, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um ein Kopieren ihrer Software zu verhindern.

Warum benötigen Sie für Ihre Software einen Kopierschutz?

Ein Kopierschutz für Software ist von so großer Wichtigkeit, da er die einzige Möglichkeit darstellt, Unternehmen eine ordnungsgemäße und angemessene Bezahlung für jede einzelne Kopie ihrer Software zu garantieren. Technologien zum Schutz von Softwarelizenzen setzen die Sicherheit und Lizenzierung von Software durch. So behalten Softwarehersteller die Kontrolle und den Überblick über die Bereitstellung und Verwendung ihrer Anwendungen.

Durch geeignete Kopierschutzmaßnahmen stellen sie sicher, dass niemand unlizenzierte Kopien ihrer Software verwenden kann. Die optimale Kopierschutztechnologie für Softwarelizenzen verhindert, dass Dritte das Produkt eines Unternehmens stehlen, um es weiterzuverkaufen oder nachzuprogrammieren.

Eine weniger offensichtliche (aber nicht weniger wichtige) Funktion von Kopierschutz ist, dass er den Ruf des Unternehmens schützt.

Es gibt nur wenige Begriffe, die einem Computeranwender mehr Angst machen als der gefürchtete Ausdruck „Malware“.

Wenn die Software eines Unternehmens einen Malware-Angriff verursacht, kann die Rufschädigung – und der Umsatzverlust – enorm sein. Niemand möchte riskieren, eine Software zu verwenden, die unter Umständen Viren oder Bugs enthält.

Mit dem richtigen Kopierschutz sollte das nicht passieren. Wenn ein Unternehmen oder ein Anwender (bewusst oder unbewusst) eine Software installiert, die aus einer unseriösen Quelle stammt und nicht lizenziert ist, haftet weiterhin das Unternehmen, dass das Produkt entwickelt hat.

Selbst wenn die Software ohne Lizenz gekauft wurde.

Dieser Haftung kann niemand entkommen. Und auch wenn es ungerecht erscheinen mag – Unternehmen, die Geschäfte machen möchten, müssen sich darauf einstellen. Daher schützen Sie Ihr Produkt und Ihren Ruf am besten, wenn Sie sich vor der Markteinführung vergewissern, dass Sie über den richtigen Kopierschutz für Ihre Software verfügen.

Die wesentlichen Vorteile von Sicherheits-Dongles

Wie also funktioniert Kopierschutz? Es gibt verschiedene Methoden, die ein Unternehmen einsetzen kann, um einen effektiven Kopierschutz zu gewährleisten (weitere Details siehe unten). Eine beliebte Methode ist ein Sicherheits-Dongle.

Dieser ähnelt einem USB-Key und ist ein hardwarebasierter Key für den Softwareschutz.

Auch wenn Dongles in einer digitalen Welt überholt erscheinen mögen, haben sie einige entscheidende Vorteile, die sie zu einer guten Wahl für die Gewährleistung eines unschlagbaren Software-Kopierschutzes machen.

Dongles sind kostengünstig. Sie benötigen keine Internetverbindung und es fallen keine wiederkehrenden Lizenzgebühren an.

Aber sie haben noch mehr Vorteile. Anders als Software, die auf einem bestimmten Rechner installiert ist, sind Keys für den Softwareschutz wie Sentinel HL (früher Sentinel HASP) unabhängig einsetzbar. Das bedeutet, dass diese Art von Lizenzschutztechnologie auf einem beliebigen PC eingesetzt werden kann, an den der Dongle angeschlossen wird.

Sicherheits-Dongles sind zudem besonders effektiv bei der Durchsetzung von Lizenzbedingungen So speichert und schützt der Sentinel-HL-Key diese Informationen sicher in seinem Inneren.

Während die Software ausgeführt wird, sendet diese verschlüsselte Zeichenfolgen an den Kopierschutz-Key. Dieser entschlüsselt die Zeichenfolgen und erstellt eine Antwort, die nicht gefälscht werden kann.

Wenn der Schutz-Key die korrekte Antwort gibt, wird die Anwendung ausgeführt. Sollte der Softwareschutzschlüssel fehlen oder seine Antwort nicht richtig sein, unterbleibt die Ausführung.

Sentinel Software-Kopierschutzlösungen

Sentinel verfügt über eine Reihe innovativer Software-Lizenzierungsprodukte und Kopierschutzlösungen, mit denen Software- und Technologiehersteller Ihre Softwareumsätze steigern und die Betriebskosten senken können.

Sentinel bietet sowohl hard- als auch softwarebasierten Schutz oder eine Kombination aus beidem, je nach individuellem Kopierschutzbedarf des Unternehmens.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Vorteilen sind die Sentinel-HL-Keys mit den bestehenden Sentinel-HASP-HL, Hardlock- und Sentinel-SuperPro-Implementierungen vollständig abwärtskompatibel. Anwender können mit Sentinel LDK – unserer Software-Lizenzierungslösung der nächsten Generation – zudem die Vorteile der Aufwärtskompatibilität voll auszuschöpfen.

Darüber hinaus sind diese Lösungen zukunftssicher. Mit dem einzigartigen UpdateOnChip™-Mechanismus können den vor Ort im Einsatz befindlichen Keys auch zukünftig weitere Funktionen und Verbesserungen hinzugefügt werden.

Für den Schutz der Software sind alle hardwarebasierten Sentinel-HL-Keys mit einem hochsicheren SmartCard-Chip ausgestattet, der äußerst sicher vor böswilligen Hardwareangriffen schützt. Das bedeutet, sie sind nahezu manipulationssicher.

Für Unternehmen, die für den Kopierschutz einen softwarebasierten Ansatz vorziehen, gibt es Sentinel SL, einen virtuellen Schutzschlüssel, der auf dem Gerät des Endanwenders installiert und gespeichert wird.

Sentinel HASP SL basiert auf der Software-Lizenzschutztechnologie Sentinel HASP HL und bietet die höchste softwarebasierte Sicherheit auf dem Markt. Sentinel HASP SL schützt die Urheberrechte sowie das geistige Eigentum in der Software und bietet eine Vielzahl an Lizenzierungsoptionen. Gleichzeitig reduziert Electronic Software Distribution (ESD) die Markteinführungszeit und die Betriebskosten.

Sentinel LDK kann sowohl eine Software- als auch eine Hardwarelösung unterstützen. Dank seiner einzigartigen Cross-Locking-Technologie ist es die einzige Kopierschutzlösung auf dem Markt, die sowohl hardwarebasierten (USB-Dongles) als auch softwarenbasierten Schutz sowie sichere Softwarelizenzierung in einer Lösung vereint. Sentinel LDK bietet unterschiedliche hard- und softwarebasierte Schutzschlüssel, mit denen Hersteller je nach ihrem individuellen Bedarf die richtige Sicherheitsstufe für ihre Software wählen können.

Fazit

Unabhängig davon, ob Sie eine hard- oder softwarebasiert Anti-Softwarepiraterie-Lösung zur Durchsetzung Ihrer Urheberrechte und Lizenzbedingungen auswählen, bietet diese Herstellern einen zuverlässigen Schutz vor der unautorisierten Nutzung oder Verbreitung ihrer Produkte. Lösungen für Softwaresicherheit senken nicht nur das Risiko von Software-Piraterie, sondern stellen eine Vielzahl einfacher Lizenzmodelle bereit, die mehr Flexibilität bei der Preisgestaltung und der Zusammenstellung von Paketen bieten. Dadurch entstehen neue Umsatzmöglichkeiten und die Kundenzufriedenheit wird erhöht.